Männer II: Niederlage zum Auftakt der Rückrunde

Die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg hat den Auftakt in die Rückrunde verpatzt.

Im ersten Spiel der Rückrunde musste die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker gegen die zweite Mannschaft der HSG Ottweiler-Steinbach eine bittere aber vermeidbare Niederlage hinnehmen. Nach einer schwachen Leistung verlor man mit 22:23 (10:13).Zum Spiel:

Die HWE startete gut in die Partie und konnte durch drei Treffer von Roman Kolepp mit 3:1 in Führung gehen. In den folgenden Minuten verpasste es die HWE dann jedoch den Vorsprung, aufgrund vieler Unachtsamkeiten und Fehlern im Spiel nach vorne, weiter auszubauen. Die Gäste aus Ottweiler konnten das ihrerseits nutzen und somit die HWE-Führung schnell zu Nichte machen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der man der Mannschaft von Jörg Ecker jedoch anmerkte, dass sie heute nicht gerade den besten Tag erwischt hatte. Die Abwehrarbeit, welche in der Anfangsphase noch gut funktionierte, wurde nachlässiger, was die Mannschaft aus Ottweiler nutzte und über ihren Top-Torschützen Lukas Weißmann immer wieder zu einfachen Treffern kam. Im Angriff mangelte es an Dynamik und auch die Torchancen wurden leichtfertig verschenkt, was zur Folge hatte, dass die HSG Ottweiler die Überhand gewann und zur Pause, nach einem direkt verwandelten Freiwurf, mit 10:13 in Führung lag.

Auch in der zweiten Hälfte war die Mannschaft von Jörg Ecker zu keinem Zeitpunkt im Stande ihr Potential auszuschöpfen. Zwar kämpfte sich die HWE wieder auf 13:14 heran, verpasste es dann allerdings den Ausgleich zu erzielen und musste zusehen wie die HSG Ottweiler den Vorsprung auf vier Tore auszubauen (17:21, 51. Minute). Dieser Vorsprung sollte den Gästen am heutigen Tag reichen. Die HWE verlor in der Defensive einfach zu viele Zweikämpfe und ließ zu viele Torgelegenheiten aus. Am Ende musste man sich leider verdient aber unnötig mit 22:23 geschlagen geben.

 

Es spielten: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler, Mayer Jan, Kolepp (5/1), Keßler (2), Jungblut, Mayer Jonas (9/7), Marx (1), Cloß, Neuhäuser (1), Omlor (4), Adt