11.03.17: Männer II - Sieg im Spitzenspiel

Die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg hat

einen wichtigen Schritt in Richtung Saisonziel gemacht. Die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker setzte sich am vergangenen Samstag nach einer geschlossenen Teamleistung mit 29:24-(14:11) gegen die Mannschaft der RW Schaumberg-Sotzweiler durch und verteidigte somit die Tabellenführung der Bezirksliga-Ost.

Die Partie, vor gut gefüllten Rängen in der Homburger Robert-Bosch-Halle, startete besser für die Gäste aus Schaumberg. Diese nutzten die anfänglichen Probleme der HWE, kamen immer wieder über Tempogegenstöße zum Erfolg und gingen nach 5. Minuten mit 3:5 in Führung. Die HWE zeigte sich davon nicht beeindruckt und fand immer besser in die Partie. Besonders in der Defensive zeigte die von HWE-Coach Jörg Ecker angeordnete Manndeckung gegen Michael Scherer Wirkung, da die Gäste immer wieder zu Würfen aus ungünstigen Positionen gezwungen wurden. Dennoch verpasste es die HWE in dieser Phase, aufgrund einer mal wieder schwachen Torausbeute der „freien Bälle“ von 6 Meter, sich entscheidend abzusetzen. Doch trotzdem blieb die HWE stets mit einem oder zwei Treffern in Front und erhöhte zur Pause sogar auf 14:11.

Die HWE konnte den Schwung aus der ersten Hälfte mitnehmen. In der Abwehr kämpfte man um jeden Ball, schaffte es die Kontermöglichkeiten der Gäste zu minimieren, machte kaum technische Fehler und nutzte die Torchancen. Daraus resultierte, dass sich die HWE immer weiter absetzten konnten (17:13, 21:14, 23:16, 49. Minute). Die Gäste aus Schaumberg konnten zwar noch einmal auf 4 Tore verkürzen, aber am Ende war es trotzdem die Mannschaft von Jörg Ecker, die mehr als verdient einen 29:24-Heimerfolg verzeichnen konnte, welcher auch auf eine starke mannschaftliche Geschlossenheit zurückzuführen ist, wenn man bedenkt, dass die HWE praktisch die komplette zweite Hälfte in Unterzahl spielen musste.

Kommenden Samstag trifft die HWE dann auf die HSG Spiesen-Elversberg. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in Elversberg.

 

Es spielten: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler (1), Mayer Jan (2), Reisel (7/2), Keßler (7), Jungblut (1), Mayer Jonas (7/1), Marx, Borisch (3), Neuhäuser, Mallach, Cloß, Omlor