18.03.17: HWE Männer II - Revanche glückt nicht

 

Die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg musste, nach dem Sieg im Spitzenspiel der Bezirksliga-Ost vor einer Woche,

am heutigen Spieltag einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker unterlag am späten Samstag-Nachmittag bei der HSG Spiesen-Elversberg nach großer Aufholjagd mit 24:25-(12:17) und konnte sich für die deutliche Hinspiel-Niederlage nicht revanchieren. Zum Spiel:Die erste Hälfte der Partie lässt sich auf Seiten der HWE mit wenigen Sätzen zusammenfassen. Die HWE Homburg erwischte keinen guten Start in die Partie und lief bereits sehr schnell einem Rückstand hinterher (3:6, 8. Minuten). Die HWE konnte sich, nach einer guten Phase, bis zum 9:9 wieder herankämpfen, kassierte dann allerdings vier Treffer in Folge und lag nach 23. Minuten mit erstmals 4 Treffern zurück (9:13). Nach 30. Minuten konnten die Hausherren per 7m-Strafwurf gar auf fünf Zähler erhöhen (12:17). Gründe für den Rückstand waren am heutigen Tag die mangelnde Aggressivität in der Abwehr sowie die fehlende Konzentration im Angriff (allein 5 Pfosten-Treffer in der ersten Hälfte).

Auch in den ersten 15. Minuten der zweiten Hälfte ließ die Abwehrleistung der HWE zu wünschen übrig. Immer wieder konnten die Gastgeber ihre starken Kreisläufer in Position bringen oder ohne große Gegenwehr von 7m frei aus dem Rückraum zum Abschluss kommen. Die HWE gab jedoch nicht auf. Die Abwehr gewann an Stabilität und auch im Angriff spielte man sich geduldig gute Tormöglichkeiten heraus, die souverän genutzt wurden. Die HWE Homburg schaffte es im Folgenden den Vorsprung immer weiter zu verkleinern und auch dank einer sehr starken Leistung von HWE-Keeper Marcel Heintz zum ersten Mal seit der ersten Hälfte auszugleichen (21:21, 48. Minute). Nach der darauffolgenden Auszeit der HSG Spiesen-Elversberg entwickelte sich eine sehr spannende und hart umkämpfte Partie, in der nun beide Teams als Sieger vom Platz gehen konnten. Nach 57. Minuten schaffte die HWE sogar die erste Führung der Partie (24:23) durch einen schönen Treffer von Max Vowinkel. Doch es sollte heute nicht sein! Die HSG Spiesen-Elversberg hatte heute das Glück auf ihrer Seite, erzielte zwei weitere Treffer und schaffte es somit die Partie am Ende zu ihren Gunsten zu entscheiden. Die Begegnung endete am Ende mit 24:25 aus Sicht der HWE Homburg. Die HWE hätte aufgrund des großen Kampfes zwar einen Punkt verdient, aber aufgrund der schwachen Defensiv-Leistung ist auch Niederlage nicht unverdient. Dennoch bleibt die HWE Tabellenführer der Bezirksliga-Ost und muss sich nun auf die folgenden „Endspiel“ konzentrieren und den heutigen Tag schnell vergessen.

 

 

Es spielten: Feth, Heintz (beide Tor), Stemler (2), Mayer Jan, Reisel (4), Keßler (2), Jungblut, Mayer Jonas (3/1), Marx, Borisch (4), Vowinkel (3), Mathieu (6/1), Adt