30.03.17: Männer II - Tabellenführung verteidigt, Männer III - Großer Schritt in Richtung Meisterschaft

Die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg hat ihre Pflichtaufgabe am Wochenende erfolgreich erfüllt.

Die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker erzielte einen verdienten 35:18 (17:8)-Heimsieg gegen die HSG Bexbach-Höchen und bleibt damit weiter Spitzenreiter der Bezirksliga-Ost.

Die zweite Welle der HWE Homburg startete gut in die Partie und konnte durch die Treffer von Stefan Marx und Max Vowinkel schnell mit 4:1 in Führung gehen. Die Gäste aus Bexbach konnten zwar nochmal auf 7:6 verkürzen, jedoch war die HWE ganz klar die spielbestimmende Mannschaft und konnte den Vorsprung dank einer guten Abwehr und einer soliden Angriffsleistung schnell wieder ausbauen. Auch nachdem erfolgten Block-Wechsel nach einer Viertelstunde dominierte die HWE die Begegnung und konnte sich demzufolge immer weiter absetzen (10:6, 13:8, 15:8, 25. Minute). Beim Stande von 17:8 wurden die Seiten gewechselt. Die zweite Hälfte startete so, wie die erste aufhörte. Die HWE eroberte sich dank einer weiterhin konzentrierten Defensiv-Leistung viele Bälle, die aufgrund erweiterter Tempogegenstöße, wenig technischer Fehler sowie auf den Punkt zu Ende gespielter Angriffe zu leichten Treffern führten. Spätestens nachdem die HWE ab der 41. Minute vier Treffer in Folge erzielte war die Partie entschieden. Alles in Allem ein verdienter Sieg aufgrund einer soliden Abwehr- und Angriffsleistung. Erfreulich war heute, dass HWE-Kreisläufer Emerik Dommerque nach langer Verletzung wieder an einem Spiel seiner Mannschaft teilnehmen konnte und mit drei Treffern ein tolles Comeback feierte.

Nun gilt es sich weiterhin auf die noch bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten, denn es warten im Titelkampf noch schwere Aufgaben u.a. ein schweres Auswärtsspiel bei der HSG DJK Nordsaar 3 sowie die Partien gegen den TV Niederwürzbach und die SG Ommersheim-Aßweiler.

Die dritte Herrenmannschaft der HWE Homburg konnte an diesem Wochenende einen enorm wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft verzeichnen. Im Spitzenspiel der B-Liga-Nord ließ die HWE den Gästen von der HSG Werschweiler-St. Wendel nicht den Hauch einer Chance und konnte einen klaren und zudem äußerst verdienten 31:17-Heimsieg einfahren. Die Mannschaft von Trainer Frank Koprowski lag zu Beginn zwar mit 0:1 zurück, kam dann jedoch immer besser in die Partie und konnte nach 10. Minuten die erste drei Tore-Führung für sich behaupten (5:2). Nach 25. Minuten lag die HWE erstmals mit sechs Toren in Front, dank des Treffers von Mike Hatzlhoffer. Neben einer gnadenlosen Chancenverwertung trug auch die hervorragende Defensiv-Leistung in Kombination mit einem gut aufgelegten Pascal Koßmann im HWE-Tor in der ersten Hälfte dazu bei, dass die HWE mit dieser sechs Tore-Führung in die Pause ging (14:8). Auch in den zweiten 30. Minuten hatte die HWE mit den Gästen keine Probleme. Temporeiches Spiel und eine konzentrierte Abwehrarbeit sorgten dafür, dass der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut werden konnte (20:10, 23:13, 25:13, 27:14, 30:16). Am Ende konnte sich die HWE Homburg 3 einen 31:17-Heimsieg und damit über die Tabellenführung in der B-Liga-Nord sichern.

 

Für die HWE Homburg 2 spielten: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler, Mayer (2), Keßler (3), Jungblut (3), Dommerque (3), Marx (5), Borisch (3), Neuhäuser (1), Vowinkel (6/2), Schmidt (5), Cloß, Reisel (4/1).

 

Für die HWE Homburg 3 spielten: Koßmann, Mathei (beide Tor), Raskop (2), Sachs, König (5), Jung (2), Herbel, Borisch (4), Kilthau (1), Mayer (2), Hatzlhoffer (8), Koprowski (3), Schwegel (1), Eckhardt (3).