03.02.18: HWE Männer I - Auswärtssieg gegen den TV Niederwürzbach

Der ersten Herrenmannschaft der HWE Homburg ist ein weiterer Coup gelungen. Die Mannschaft von Thomas Zellmer bezwang am Samstag-Abend, 03.02.2018, den TV Niederwürzbach mit 28:34 (10:19) und hat somit einen sehr großen Schritt in Richtung Titel gemacht. Zum Spiel:

Die HWE begann sehr stark und führte nach 6 Minuten bereits mit 1:5. Nach 12. Minuten konnte Nikolai Omlor zum ersten Mal am heutigen Abend den Vorsprung auf acht Treffer erhöhen (2:10).  Die HWE Homburg zeichnete sich in dieser Phase durch eine sensationelle Abwehrleistung aus, was man daran sah, dass die äußerst heimstarken Hausherren vom TV Niederwürzbach gerade einmal vier Treffer auf der Haben-Seite verbuchen konnten. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gelang es den Gastgebern nicht den Vorsprung der HWE zu verringern. Beim Stande von 10:19 für die HWE Homburg ging es in die Pause.

Mit diesem 9 Tore-Vorsprung im Rücken kam die Mannschaft von Thomas Zellmer auch gut in die zweite Hälfte. Beim Stande von 12:21 für die HWE erzielten die Gastgeber vom TV Niederwürzbach drei Treffer in Folge und konnten auf 15:21 verkürzen. Nach 45. Minuten war es dann erneut Nik Omlor, der den 9 Tore-Pausen-Vorsprung wieder herstellen konnte (18:27). Die Gastgeber blieben jedoch hartnäckig und zwangen Thomas Zellmer, nachdem sie vier Tore in Folge erzielten, zur Auszeit (48. Minute). Die Auszeit zeigte Wirkung. Die HWE agierte nun wieder sehr konzentriert in der Defensive und nutze im Angriff konsequent die herausgespielten Tormöglichkeiten. In der 53. Minute traf Thomas Zellmer zum 24:30, was zugleich die Vorentscheidung sein sollte. In der 57. Minute traf Methi Durmishi zum 26:34 und besiegelte damit diesen sehr wichtigen HWE-Auswärtssieg. Am Ende konnte die HWE Homburg einen verdienten 28:34-Auswärtserfolg verbuchen und schafft es somit die Tabellenführung zu festigen.

Spielverlauf: 0:1, 1:4, 1:7, 2:10, 6:14, 9:17, 10:19, 11:19, 14:21, 16:24, 17:25, 23:29, 25:31, 26:34

Spielstatistik

HWE Homburg: Mathei, Krumm (beide Tor), Rauchschwalbe (1), Mathieu Michael, Daume (8), Zellmer (6/2), Schmidt (2), Pelletier (2), Omlor (6), Mathieu Sebastian, Boscolo (1), Glück (1), Durmishi (4), Sorg (3)

TVN: Eschenbaum, Leffer (6), Dressler, Junius (1), Lauer (2), Ternette (1), Bas (4), Bölke (7/1), Pressmann (2), Germann (2), Seiler, Leffer (3), Feit

Zeitstrafen: 3:4

 

Schiedsrichter: Demmer, Peitsch