11.09.16: VTZ Saarpfalz II - HWE Männer I

Männer I: Niederlage zum Saison-Auftakt 

Die HWE Homburg verliert ihr Auftakt-Spiel der Verbandsliga-Saison 2016 / 2017 gegen die VTZ Saarpfalz II. Nach einem Spiel mit Höhen und Tiefen muss sich das Team von Thomas Zellmer am Ende mit 28:27 (13:14) geschlagen geben. 

Zuschauer sahen erste Hälfte mit leichten Vorteilen für die Gastgeber

Gleich im ersten Spiel (Sonntag, 11.09.2016) der Saison wartete mit der VTZ Saarpfalz II ein harter Brocken auf die erste Herrenmannschaft der HWE Homburg. Bereits in der vergangenen Spielzeit war dieses Aufeinandertreffen alles andere als langweilig und auch heute sollte den gut gefüllten Rängen in der Zweibrücker Westpfalzhalle einiges geboten werden, soviel vorweg.  Die HWE startete gut in die Partie und ging, trotz einer frühen 2 Minuten Zeitstrafe gegen HWE-Neuzugang Maximilian Reisel, mit 2:3 in Führung. Danach waren jedoch leichte Vorteile auf der Seite der Gastgeber aus Zweibrücken zu beobachten. Diese nutzten die leichten Abstimmungsprobleme  in der HWE-Defensive und zogen mit 2 Toren in Front (6:4, 10. Minute). Die HWE behielt jedoch einen kühlen Kopf und glich nach 13. Minuten durch Thomas Zellmer, der zusammen mit HWE-Keeper Max Loschky auffälligster Akteur war, wieder aus (7:7). Im Anschluss konnten die Gastgeber durch die Treffer von Maurice Kaufeld und Philipp Mägel die Überhand zurückgewinnen (9:7, 16. Minute). Es dauerte dann bis zur 25. Minute ehe die HWE Homburg erneut den Ausgleich erzielen konnte (13:13).  Auch den letzten Treffer der ersten 30 Minuten markierte die HWE. Nach Ballgewinn durch Jonas Mayer war es Lukas Glück, der die Chance nutzen konnte und per Tempogegenstoß die erste Führung seit der 5. Minute erzielte. Die Mannschaft von Thomas Zellmer hatte sogar die Chance mit einem 2 Tore-Vorsprung in die Pause zu gehen. Nach zwei starken Paraden von HWE-Keeper Max Loschky gegen Jaroslav Dobrovodsky sowie David Biehl vom Kreis kam die Zellmer-Truppe, 40 Sekunden vor Schluss, noch einmal in Ballbesitz, verlor jedoch den Ball und musste sich mit einer Ein-Tore-Führung zufrieden geben. Halbzeitstand 13:14.

HWE nach der Pause die bessere Mannschaft

Die HWE fand gut in die zweite Hälfte. Die VTZ konnte zwar, direkt nach Wiederanpfiff, durch Maurice Kaufeld ausgleichen, wurde danach aber zunehmend unter Druck gesetzt. Die HWE-Abwehr stand nun wesentlich stabiler und agierte deutlich aggressiver als in den ersten 30 Minuten. Die Folge daraus waren viele Ballgewinne, welche die HWE nutzen konnte und sich mit leichten Treffern bis zur 37. Minute einen Vier-Tore-Vorsprung erkämpfen (15:19). Die HWE nutze nun gnadenlos jede Lücke in der VTZ-Defensive aus und baute den Vorsprung weiter aus (17:22, 41. Minute).

Letzten 15 Minuten gehörten den Gastgebern

Nach dem Fünf-Tore-Vorsprung reagierte VTZ-Coach Marek Galla und nahm eine Auszeit, welche die gewünschte Wirkung zeigte. Die VTZ fand nun zurück in die Partie, die HWE hingegen spielte nun nicht mehr so konzentriert, wie noch zu Beginn der zweiten Halbzeit, scheiterte immer häufiger an VTZ-Schlussmann Daniel Wenzel und ließ den VTZ-Angreifern zu viele Freiräume. Der Vorsprung schmolz Tor für Tor dahin. Nachdem Maximilian Hartz in der 50 Minute die VTZ wieder in Führung bringen konnte (24:23) musste HWE-Coach Zellmer reagieren und die Auszeit nehmen. Die HWE wirkte nun wieder deutlich präsenter und konnte durch Leo Frisch sowie Thomas Zellmer wieder in Front gehen (25:26, 55. Minute, 26:27, 56 Minute). Dennoch schafften es die Gäste kurz vor Abpfiff, bedingt durch einen technischen Fehler und einen Fehlwurf der HWE sowie zwei Zeitstrafen für Michael Mathieu und Leo Frisch, erneut in Führung zu gehen. Die letzte Aktion gehörte dann nochmal der HWE. Diese schaffte es jedoch nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und musste am Ende eine bittere 28:27-Auftakt-Niederlage hinnehmen.

Das nächste Spiel der HWE findet am kommenden Samstag, den 17.09.2016, in der Rothenfeld-Halle Waldmohr statt. Gegner der HWE wird der TV Birkenfeld-Nohfelden sein. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

Spielstatistik

HWE: Loschky, Heintz (beide Tor), Kolepp (1), Mathieu (6/4), Zellmer (9), Frisch (4), Marx,  Glück (3), Mayer (2), Pelletier, Thum (2), Reisel

VTZ: Wenzel, Leiner (beide Tor), Biehl (4), Weber (2), Hartz (2), Kaufmann, Schweitzer (1), Dobrovodsky (1), Gubisch, Rauch (2), Stauch (3), Haury (1), Mägel (3/1), Kaufeld (9/3)

Zeitstrafen: HWE 6 (2x Mathieu, 2x Frisch, 1x Thum, 1x Reisel); VTZ 4 (1x Hartz, 2x Dobrovodsky, 1x Rauch)