Männer II: Erste Niederlage der Saison

Am Sonntag-Abend, 06.11.16, trat die zweite Welle der HWE Homburg, im Spitzenspiel der Bezirksliga-Ost, gegen die RW Schaumberg-Sotzweiler an,

hochmotiviert heute zwei Punkte aus der gegnerischen Halle mitzunehmen und weiterhin die Tabellenführung zu behaupten. Nach einem kampfbetonten Spiel musste sich die Mannschaft von Jörg Ecker jedoch knapp mit 25:23 (10:13) geschlagen geben.

Zum Spiel: In den ersten zwanzig Minuten der ersten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer in der Sport- und Kulturhalle Tholey eine sehr ausgeglichene Partie. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten. Die HWE, heute ohne Spielmacher Nik Omlor und Kreisläufer Emerik Dommerque, spielte sehr konzentriert im Angriff, machte kaum Fehler und hatte eine gute Chancenverwertung. In der Defensive hingegen sah man Abstimmungsschwierigkeiten, wodurch es den Gastgebern immer wieder gelang ihren Kreisläufer in Position zu bringen, der entweder selbst einnetzen oder einen 7m-Strafwurf herausholen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten 30 Minuten schaffte es die HWE dann sich besser auf die Offensive der RW Schaumberg-Sotzweiler einzustellen und konnte zum ersten Mal eine 3 Tore-Führung herausspielen (9:12, 25. Minute). Diesen Abstand konnte die HWE bis zur Pause auch aufrecht erhalten, musste allerding noch eine 2-Minuten-Zeitstrafe gegen Roman Kolep hinnehmen.

Nach der Pause erwischten die Gastgeber den deutlich besseren Start. Diese konnten direkt nach Wiederanpfiff die Unterzahl der HWE nutzen und die drei-Tore-Pausenführung egalisieren (14:14, 34. Minute). Nun konnte man der HWE die Verunsicherung deutlich anmerken. Im Angriff scheiterte man nun immer häufiger am Torhüter der Gastgeber und kam in den entscheidenden Situationen in der Defensive einen Schritt zu spät. Trotzdem kämpfte die HWE weiter, lag jedoch trotz des hohen Einsatzes immer mit ein bis zwei Treffern im Rückstand oder verpasste es bei Gleichstand erneut selbst in Führung zu gehen. In der entscheidenden Phase der Partie lagen die Vorteile auf der Seite der RW Schaumberg. Diese schafften es in der 51. Minute dann zum ersten Mal in der Partie auf drei Tore wegzuziehen (23:20). Zwar kam die HWE, kurz vor Ende durch den Treffer von Johannes Pelletier, nochmal auf ein Treffer heran (24:23, 58. Minute), schaffte es jedoch nicht mehr die Partie zu drehen. Am Ende musste die HWE eine 25:23-Niederlage hinnehmen.

 

Es spielten: Mathei (Tor), Kolep (3/2), Mayer Jonas (7/1), Mayer Jan (1), Stemler, Neuhäuser, Reisel (7/1), Pelletier (5), Cloß, Jungblut, Keßler, Marx