Männer II: Deutliche Niederlage

Die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg kassierte am vergangenen Samstag 12.11.2016 die zweite Niederlage in Folge.

Die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker musste sich in eigener Halle einer klar besseren Mannschaft aus Spiesen-Elversberg deutlich mit 19:34 (9:17) geschlagen geben. Zum Spiel:

Die Anfangsphase der Partie verlief die Partie ausgeglichen. Dennoch bemerkte man, ähnlich wie in der vergangenen Woche, bei der Auswärtsniederlage in Schaumberg, erneute Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensive. Beim Stand von 6:6 nach 15 Minuten begann für die HWE die schwächste Phase der Partie. Der Mannschaft von Jörg Ecker sollte ab diesem Zeitpunkt nichts mehr gelingen. Die Abwehrleistung am heutigen Tag konnte man leider mit einem Wort zusammenfassen: Unterirdisch und auch die Angriffsleistung ließ zu wünschen übrig. Auch die von HWE-Trainer Ecker genommenen Auszeit in der 24 Minute brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die HSG Spiesen-Elversberg nutzte die Schwächen der HWE rigoros aus und zog in der ersten Hälfte bereits auf neun Tore davon (9:17).

Auch nach deutlichen Worten von Trainer Jörg Ecker fand die HWE nicht in die Partie. Kaum gewonnene Zweikämpfe und fehlende Aggressivität in der Defensive 8und Standhandball in der Offensive machten es den routinierten Gästen nicht besonders schwer ihre Führung aufrecht zu erhalten bzw. diese im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte weiter auszubauen (10:20, 13:25, 15:27, 18:32, 55. Minute). Am Ende musste die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker, an diesem rabenschwarzen Tag, eine deftige und verdiente 19:34-Niederlage hinnehmen.

 

Für die HWE im Einsatz: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler (1), Mayer Jan (1), Kolepp (2), Keßler, Mayer Jonas (6/4), Marx (2), Cloß, Neuhäuser, Pelletier (1), Reisel (6)