Männer I: Sicherung von Tabellenplatz 2 und Startschuss zur „Woche der Wahrheit“

Die erste Herrenmannschaft der HWE Homburg sicherte sich am vergangenen Samstag, nach Minuspunkten, den zweiten Tabellenplatz der Verbandsliga Saar.

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem gut aufgelegten Max Loschky im HWE-Tor gelang der HWE ein sehr wichtiger 19:29 (11:14)-Auswärtserfolg gegen die routinierte zweite Welle des HSV Merzig-Hilbringen.

Die HWE fand gut in die Partie und ging nach 9 Minuten, durch einen Treffer von Philip Rauchschwalbe zum ersten Mal in der Partie mit zwei Treffern in Führung (2:4). Nachdem Sebastian Bochem für den HSV Merzig-Hilbringen zum 4:4 ausgleichen konnte, gelang der HWE, binnen weniger Minuten ein glatter 6:0-Lauf (4:10, 17. Minute). Nachdem Philip Rauchschwalbe das 6:12 für die HWE markierte, erwischten die Gastgeber eine gute Phase und konnten sich wieder auf drei Treffer heran arbeiten (10:13, 26. Minute). Diesen drei Tore-Vorsprung nahm die HWE auch mit in die Halbzeitpause. Beim Stand von 11:14 wurden die Seiten gewechselt.

Die Anfangsphase der zweiten 30 Minuten gehörte erneut der HWE. Gleich in den ersten 5 Minuten erzielte die HWE drei Treffer durch Hendrik Schmidt, Philip Rauchschwalbe und Philipp Daume und konnte somit die alte 6-Tore-Führung aus der 17. Minute wieder herstellen (11:17, 35. Minute). Es war ebenfalls Philipp Daume, der in der 38. Minute gar die erste 8-Tore-Fürung für die HWE markierte, welche die HWE über den kompletten Verlauf der zweiten Hälfte zu verwalten wusste. Auch in der Schlussphase der Partie hielt die HWE die Konzentration weiter hoch. Nachdem die Gastgeber in der 51. Minute durch Sebastian Bochem nochmal auf 19:25 verkürzen konnten, legte die HWE, durch Daniel Thum, Lukas Glück sowie Maxi Reisel, nochmal einen 4:0 hin und konnte am Ende, aufgrund einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung, einen verdienten und zudem äußerst wichtigen 19:29 Auswärtserfolg verbuchen. Beste Genesungswünsche an den Spieler der Gastgeber, der sich nach einem Sturz schwer verletzte und gar ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Dieser erfreuliche Auswärtserfolg ist für die HWE gleichzeitig der Startschuss in eine Phase, die man gut als „Woche der Wahrheit“ bezeichnen kann. Auf die HWE warten nun, innerhalb dieser Woche, zwei schwere Heimspiele, nämlich am Donnerstag gegen die HSG Fraulautern-Überherrn (01.12.16, 20:15, Sportzentrum Erbach) und am kommenden Samstag gegen die HSG Nordsaar II (03.12.2016, 19:30, Sportzentrum Erbach).

Für die HWE im Einsatz: Loschky, Heintz (beide Tor), Rauchschwalbe (5), Mathieu (3/2), Daume (4), Zellmer, Schmidt (7), Pelletier (2), Frisch, Braun, Glück (5), Kolepp, Thum (2), Reisel (1).