Männer II: Ungefährdeter Sieg gegen HSG Bexbach-Höchen

Am vergangenen Samstag, 26.11.2016, trat die zweite Herrenmannschaft der HWE Homburg im Derby gegen die HSG Bexbach-Höchen an.

Nach einer guten ersten Hälfte setzte sich die HWE am Ende verdient mit 21:35 (9:19) durch.

Die Partie begann optimal für die HWE Homburg. Eine aggressive und konzentrierte Abwehrarbeit brachte einfache Ballgewinne, welche die Mannschaft von Jörg Ecker dazu nutzte, um sich gute Torchancen herauszuspielen. Dies hatte zur Folge, dass man sich bereits nach wenigen Minuten einen beachtlichen Vorsprung erarbeiten konnte (0:5, 10. Minute). Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigte die HWE, mit Ausnahme einiger weniger missglückter Abwehraktionen, eine gute Leistung, dominierte klar die Partie und konnte sich immer weiter absetzen (2:11, 7:15, 8:17 nach 25 Minuten). Beim Stand von 9:19 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ließ die Konzentration der HWE etwas nach. Nachlässigkeiten in der Defensive und einige ausgelassene 100 %ige Tormöglichkeiten. Dies brachte die Gastgeber wieder etwas näher ran (14:21, 39. Minute). Dennoch gab die HWE die Partie, wenig überraschend, nicht mehr aus der Hand, baute die zwischenzeitliche 7 Tore-Führung weiter aus (14:25, 17:26, 20:34) und gewann am Ende verdient mit 21:35.

Ein großes Dankeschön gilt zudem Frank Wagner von der HWE Homburg, der sich kurzfristig dazu bereit erklärte die Rolle des, am heutigen Tag nicht anwesenden, Schiedsrichters zu übernehmen.

 

Es spielten: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler (2), Mayer Jan (2), Keßler (5), Jungblut (4), Dommerque (2), Mayer Jonas (4), Marx (6), Cloß (2/2), Neuhäuser (2), Vowinkel (4), Omlor (3)