Männer II: Sieg im Topspiel dank starker erster Hälfte

 

Die zweite Welle der HWE Homburg hat, nach zuletzt mäßigen Leistungen, einen wichtigen Sieg im Meisterschaftskampf der Bezirksliga-Ost eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Jörg Ecker siegte im Topspiel bei der SG Ommersheim-Aßweiler nach einer sehr guten ersten Hälfte mit 19:21 (5:12) und hat damit den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Zum Spiel:

Die HWE kam sehr gut in die Partie und ging durch die Treffer von Janosch Keßler sowie Jonas Mayer gleich mit 0:2 in Front. Auch im weiteren Verlauf der Anfangsphase war die HWE sehr präsent und konnte aus einer sehr guten Abwehr sowie einem gut aufgelegten Jan Mathei im HWE-Tor immer wieder Ballgewinne verzeichnen. Im Angriff spielte die HWE konzentriert und schaffte es demnach gute Torchancen herauszuspielen. Besonders HWE-Rückraumspieler Janosch Keßler konnte in dieser Phase immer wieder Torerfolge verbuchen oder seine Mitspieler in Szene setzten. So gelang es der HWE sich nach 18. Minuten auf 3:8 abzusetzen. Auch im weiteren Verlauf der ersten 30. Minuten hielt die Truppe von Jörg Ecker das Tempo und die Konzentration hoch und ließ den Gastgebern von der SG Ommersheim-Aßweiler kaum Möglichkeiten ihre Stärken auszuspielen. Somit gelang es der HWE, trotz einiger ausgelassener Torchancen, den Vorsprung weiter auszubauen (4:10, 24. Minute). Beim Stande von 5:12 wurden die Seiten gewechselt.

Ähnlich wie zu Beginn der Partie startete die HWE auch gut in zweiten 30. Minuten und erzielte gleich zu Beginn drei Treffer in Folge (5:15, 35. Minute). Die HWE hatte weiterhin alles im Griff und nachdem HWE-Außen Jan Mayer in der 44. Minute das 10:18 erzielte schien die Partie bereits entschieden. Doch es kam anders. Die HWE machte plötzlich sehr viele Fehler und spielte ungewohnt hektisch und musste so zusehen, wie die Gastgeber wieder aufschließen konnten (15:19, 51. Minute). Nach dem 17:20-Treffer für die Gastgeber musste Trainer Jörg Ecker reagieren und nahm eine wichtige Auszeit, um seine Mannschaft für die Schlussphase neu einzustellen. Dies klappte auch und die HWE brachte den Vorsprung souverän über die Zeit! Am Ende konnten die Handballer der HWE Homburg, aufgrund einer geschlossenen Teamleistung, einen verdienten 19:21-Auswärtssieg verbuchen.

Kommenden Samstag trifft die HWE dann, im letzten Spiel des Jahres, auf den TV Niederwürzbach 2. Anpfiff ist um 17:30 im Sportzentrum Erbach

 

Es spielten: Mathei, Feth (beide Tor), Stemler (1), Mayer Jan (4), Keßler (4), Jungblut, Dommerque (2), Mayer Jonas (2/1), Marx (2), Cloß, Neuhäuser, Vowinkel (2), Omlor (4/3), Mallach