Beim Drittletzten, dem TV Merchweiler2, gab es einen 22:31 (12:10) Auswärtssieg. Nach einer 2:4 Führung verlor die HWE zunächst den Anschluss und musste Merchweiler bis auf 12:8 davonziehen lassen. Rokas Vaitekunas und Stefan Marx verkürzten aber noch vor der Pause auf 12:10. In den zweiten 30 Spielminuten kam die HWE dann aber gehörig in Fahrt. Ein 7:0 Lauf bis zur 39. Spielminute ebnete den Weg zum Erfolg. Eben diese Führung sollte bis zum Spielende Bestand haben. Merchweiler kam nur noch maximal bis auf fünf Tore heran. Vielmehr gelang es dem Thum-Team den Vorsprung weiter auszubauen, Nach 54 Minuten führte die HWE (17:27) erstmals mit zehn Treffern. Bester Torschütze war Tim Eder, der achtfach einnetzte. Nachdem die Konkurrenz erneut stolperte, rückt der Aufstieg immer näher. (Auszug aus der Rheinpfalz vom 05.04.2022 von Benjamin Haag)

Mannschaft: Jan Lukas Mathei und Joshua Jacobsen (Tor), Stefan Marx (6), Kevin König, Peter Jungblut (2), David Klein, Glen Luga (1), Thomas Kirsch (4), Philipp Gast, Rokas Vaitekunas (6), Martin Wather (4), Dacanuta Laucentiv, Tim Eder (8), Moritz Fuchs,