HWE I:

Durch den Auswärtssieg (30:27) bei den Handball Freunden Köllertal festigte die HWE I den 2.Tabellenplatz und wahrte ihre Aufstiegschancen. Die Jungs von Trainer Daniel Thum übernahmen sofort das Kommando und führten nach sieben Minuten durch Treffer von Stefan Marx und Glen Luca mit 3:1 Toren. Jedoch ging der Tabellenvorletzte durch einen 4:0 Lauf in Führung. Im Anschluss drehte die HWE die Partie in ging mit 14:13 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte konnte sich die HWE nicht absetzen. Mehrmals wurde eine Zwei-Tore Führung abgegeben und Köllertal konnte in der 44. Minute zum 22:22 ausgleichen. Durch Tore von Martin Walther, Glen Luca und Stefan Marx sorgte die HWE für die Vorentscheidung. Diesen Vorsprung ließ sich Erbach-Waldmohr nicht mehr nehmen und nahm letztendlich die wichtigen zwei Punkte mit nach Hause. Während Elm/Sprengen (36:10 Pkt.) nur noch ein Spiel zu absolvieren hat, muss die HWE I (32:10 Pkt.) und der HC Schmelz (30:12 Pkt.) noch dreimal antreten. Entscheidend wird das Nachholspiel am Di, 17. Mai gegen Schmelz. Mannschaft: Jan Lukas Mathei (Tor), Dacanuta Laucentiv, Stefan Marx (10), Kevin König, Peter Jungblut (6), Tim Eder (2), Maximilian Gast, Glen Luca (5), Rokas Vaitekunas (3), Thomas Kirch, Martin Walther (4), Alexander Veith,

HWE II:

Meiner Truppe merkte man schon die Niederlage in Ottweiler an. Zwar führten wir mit 2:0, aber Kirkel konnte umgehend ausgleichen und ging sogar in Führung. Immer wieder warfen wir Bälle weg oder scheiterten am Torhüter der Gäste aus Kirkel. In der ersten Halbzeit fand die Mannschaft keine guten Lösungen, um die Abwehr auszuspielen. Selbst einfachste Spielzüge funktionierten nicht. So gingen wir mit 9:11 für Kirkel in die Pause. Ich ließ die Mannschaft 5 Minuten allein in der Kabine, um ihnen die Chance zu geben sich selbst Gedanken zu machen. Und das klappte. Mit einer anderen Körpersprache holten wir schnell den Rückstand auf und gingen in Führung. Die Abwehr stand jetzt besser und Fötus Fuchs im Tor machte seine Sache sehr gut, mehrfach konnte er sich bei freien Bällen und 7-Meter Strafwürfe auszeichnen. Im Angriff funktionierte das Zusammenspiel und „Shorty“ Braun auf der Mitte zeigte schöne Unterhandwürfe und starke 1:1 Situationen, die zu Toren führten. So zog die Truppe auf 19:13 davon. Die Mannschaft zeigte nun das Spiel, das alle von Anfang an erwarteten. Bei Kirkel ließen nun auch die Kräfte nach und wir konnten uns bis zum Abpfiff mehr und mehr absetzen. Endstand 25.16 für unsere HWE II. Die dritte Halbzeit war ein Schmaus. Unser Philipp „Baby“ Fuchs hatte Geburtstag und verwöhnte die Mannschaft mit sensationellen Rollbraten und Digge 😊 Vielen Dank Philipp!!

Durch die unerwartete Niederlage der HSG Ottweiler/Steinbach bei der HG Itzenplitz und dem gleichzeitigen Sieg der HWE II gegen Kirkel (25:16), haben sich die Jungs von Trainer Dirk Alles wieder die Tabellenführung erobert. Mannschaft: Florian Georg (1), Michael Neuhäuser, Julian Braun (6), Julian Käufling (8), Ian Sachs, Sebastian Kilthau (2), Fabian Berres (5), Tobias Stemler (1), Moritz Fuchs (Tor), Mike Hatzlhoffer (1), Holger Schuch, Thorsten Deutsch (1), Philipp Fuchs,

Mit sportlichen Grüßen

Dirk Alles