Nach der vermeidbaren Niederlage letzten Sonntag gegen die HG Itzenblitz, wollten wir uns diesmal von einer besseren Seite zeigen. Die Nervosität war aber leider wieder zu spüren. Leichte Ballverluste und was uns letztes Wochenende den Sieg gekostet hat, die schlechte Chancenverwertung am gegnerischen Torhüter machte uns das Leben schwer. Dazu kamen auch Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die der Gegner meist über den Kreis zu Nutzen wusste. So konnte sich die Mannschaft keinen klaren Vorsprung erarbeiten. Erst in der 24 Minute lagen wir erstmals mit 5 Toren beim 13:8 vorne. Wieder machten wir unnötige Fehler und der Vorsprung war bis auf 3 Tore zur Halbzeit geschmolzen. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit machten wir es wieder spannend und der Gegner konnte bis zum 19:18 in der 39 Minute aufschließen. Aber dann konnten wir uns doch absetzen. Die Torwürfe und die Abwehr stabilisierten sich, und die Mannschaft setzte sich bis auf 26:20 in der 45 Minute ab. Dann endlich war das Selbstvertrauen da, die Truppe konnte dann doch überzeugen und wir gewinnen das Spiel mit 35:26. Leider verletzte sich unser Schnecki an der Wade und fällt mindestens 4 Wochen aus. Gute Besserung Schnecki.
In der 3. Halbzeit konnte die Truppe dann ganz überzeugen. Unser Betreuer Roland Veith machte wieder einen tollen Job und Servierte eiskalte Digge… Tobi Stemmler und Seb Kilthau verwöhnten die Mannschaft mit weiterem Gerstensaft und Pizza. Vielen Dank euch zwei!!!
Die Torschützen:
Mike Hatzlhoffer 10, Seb Kilthau, Fabi Berres, Julian Käufling je 4, Tobi „Eidechs“ Stemmler 3. ( er war wirklich da), Flo Georg, das „Knie“ Patrick Richter, Schnecki Neuhäuser je 2, Julian „Shorty“ Braun und Franky „Chaos“ je 1