Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, liebe Handball-Familie, der am 18.11.2021 vom Ministerrat der Landesregierung beschlossene Maßnahmenkatalog zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sieht auch wesentliche Einschnitte in unseren Sport vor. Ab morgen, Samstag, den 20.11.2021 gilt in den saarländischen Hallen im Trainings- wie auch im Spielbetrieb die “2G-Regelung”! Das bedeutet, dass alle ungeimpften oder nicht-genesenen Personen, also die, die bisher ausschließlich das 3te G „getestet“ erfüllt haben, vom Spielbetrieb und auch als Zuschauer, Trainer, Offizielle, Schiedsrichter etc. ausgeschlossen sind. Die einzigen Ausnahmen hierzu bilden folgende Personengruppen:

* Personen, die aufgrund medizinischer Kontradiktion nicht geimpft werden dürfen (insb. Schwangere im ersten Drittel der Schwangerschaft) – Diese Personengruppe benötigt einen tagesaktuellen, negativen Test

* Kinder bis 6 Jahre

* Kita-Kinder über 6 Jahre und Schülerinnen und Schüler bei regelmäßiger Teilnahme am Testangebot in der Bildungseinrichtung (keine Änderung zur bisherigen Regelung)

 Die Kontrolle der Einhaltung dieser Regelungen obliegt den Heimvereinen, da diese im Rahmen ihres Hygienekonzepts die Verantwortung tragen und auch diejenigen sind, die dem jeweiligen Hallenträger und Ordnungsamt Rechenschaft schuldig sind.

Mit sportlichen Grüßen

Lukas Maximilian Huwig

Vizepräsident Spieltechnik HV Saar